Bundestagswahl 2017Welche Parteien wählen LGBTIQ*-Menschen bei der Bundestagwahl am 24. September 2017? Welche politischen und gesellschaftlichen Themen beschäftigen die LGBTIQ*- Community? Welche Themen sind für die Befragten wahlentscheidend? Die erste Online-Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 ist gestartet, um diese Fragen zu beantworten. Sie richtet sich an die die sich an die LSBTIQ*-Community in Deutschland – eine Gruppe in der Gesellschaft, die in den klassischen Wahlstudien bislang unter den Tisch fällt.

Die Umfrage ist bis 15. August unter www.lgbtiq-wahlstudie.eu online. Mitte September 2017 werden die Ergebnisse bei einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

DiverseCity web Roland Gorecki02Besucher*innenrekord beim 6. DiverseCity Kongress im Dortmunder Rathaus

[PM/red.] Am vergangenen Mittwoch, 5. Juli 2017, veranstaltete die Stadt Dortmund zusammen mit dem Völklinger Kreis e.V zum inzwischen sechsten Mal den DiverseCity Kongress. Das Motto „Vielfalt. Jetzt erst recht!“ spiegelte sich auch in den Besucherzahlen wider. Um sich mit der Frage nach dem Umgang mit Vielfalt in Zeiten von zunehmendem Populismus zu beschäftigen, fanden sich rund 300 Gäste im Dortmunder Rathaus zusammen – ein Besucher*innenrekord.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s
Siegerteam DamenTurniersieg für das Frauenteam Lillifeen und das Männerteam #effzeh
Come Together-Herz an Viktor Vahlefeld & Volker Glasow verliehen

[PM/red.] Am 15. Juni 2017 (Fronleichnam) bot das Benefiz-Fußball-Turnier Come-Together-Cup zum 23. Mal einen ganzen Tag lang jede Menge Sport, Musik, Party und emotionale Highlights. Nach vielen spannenden Partien setzten sich die Frauen der Lillifeen und die Herren von #effzeh im sportlichen Wettstreit von insgesamt je 30 Männer- und Frauenteams durch. Weniger sportlich, aber dennoch torreich ging das berühmt-berüchtigte Promi-Spiel aus. Mit einem unklaren 4:3 trennten sich die „Homogene Ballkultur“ und die „Latenten Talente“ und sorgten für große Aktivität der Lachmuskeln. Das Wetter blieb trotz Gewitterwarnung stabil, so dass die rund 20.000 Zuschauer_Innen bei herrlichem Sommerwetter ein ausgelassenes Fußballfest auf den Vorwiesen des RheinEnergieSTADIONs feierten.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

sappho stiftungDie Stiftung hat ihren Jahresbericht 2016 vorgelegt und erinnert an die Jubiläumsfeier vom 28. bis 30.07.2017 im Frauenlandhaus Charlottenberg im Westerwald.

2016 war ein Jahr mit zwei großen Jubiläen und einem Neustart:

  • SAFIA e.V. – Lesben gestalten ihr Alter, der Gründungsverein der SAPPhO – Frauenwohnstiftung, feierte sein 30-jähriges Bestehen.
  • Wüstenbirkach, die Lesbenhofgemeinschaft, die eines der beiden Gründungsprojekte der SAPPhO-Stiftung ist, wurde ebenfalls 30 Jahre alt.

Diese Gemeinsamkeit ist kein Zufall, denn die Frauen, die vor 30 Jahren SAFIA gründeten, waren auch in den Anfängen von Wüstenbirkach mit dabei. Damit die Zusammenhänge nicht in Vergessenheit geraten, wird in diesem Jahresbericht eine kleine Rückschau halten. Gleichzeitig möchten wir die Ziele und Inhalte der Stiftung deutlich machen, deren Ursprünge eng mit den Anfangsjahren des Vereins SAFIA sowie der Vision von Lesben, die auf eigenem Grund und Boden gemeinschaftlich miteinander leben und alt werden, verknüpft sind.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

HessenMit dem Aktionsplan legt die Hessische Landesregierung erstmals umfangreiche Handlungsempfehlungen vor, um die Lebenssituation der LSBT*IQ Community in den Blick zu nehmen, sie zu verbessern und bestehende Diskriminierungen abzubauen. Mit ihm werden 13 übergeordnete Ziele verfolgt. Diese reichen von der Förderung von Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, über Wertschätzung von Vielfalt in der Landesverwaltung und Vorbeugung von homo- und trans*feindlicher Gewalt bis hin zur Unterstützung bei der Entwicklung von Strukturen, Vernetzung und Austausch sowie „Hilfe zu Selbsthilfe“ (Empowerment). Dabei soll sich der Aktionsplan allen Menschen erschließen, die in Hessen leben – gerade auch denjenigen, die in ihrem Alltag bislang wenige bewusste Berührungspunkte mit LSBT*IQ hatten.

https://soziales.hessen.de/presse/pressemitteilung/vorstellung-hessischer-aktionsplan

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Start der Demo am Samstag, Foto: Maren Voss

Mehr als 850 Besucherinnen fanden den Weg in den hohen Norden, um 3 Tage lang zu vernetzen, zu diskutieren und zu feiern. „Lesben Ahoi! – Anders anlegen!“ – unter diesem Motto fand das alljährliche LesbenFrühlingsTreffens (LFT) vom 2. – 5. Juni 2017 (Pfingsten) erstmals in Kiel statt. Bereits seit 1972 ist das LFT die größte nicht-kommerzielle Veranstaltung für lesbische Frauen* in Deutschland, es findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. 

Höhepunkte waren das Eröffnungsplenum mit Grußworten der 2. Kieler Stadtpräsidentin Dagmar Hirdes und des Lesbenring e.V., vertreten durch Ulrike Rolf, die Demonstration unter dem Motto: Bunt, lesbisch, sichtbar! über die Kieler Einkaufsstraße „Die Holtenauer“ mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und der Auftritt der irischen Frauenband „Zrazy“ im Veranstaltungszentrum „Die Pumpe“.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

titelseite broschuere gleichberechtigung 1Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hat zusammen mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und dem Paritätischen Gesamtverband eine Broschüre zum Themenbereich „Gleichberechtigung von Menschen mit verschiedener sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität in Deutschland“ entwickelt.

Die Orientierungshilfe ist zehnsprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Albanisch, Arabisch, Dari, Farsi, Kurdisch, Russisch und Serbisch). Ein Download der Broschüre als PDF ist hier möglich. Online ist sie ab sofort auch in einfacher Sprache erhältlich.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Freiburger Lesbenfilmtage

Zum 27. Mal rocken die Freiburger Lesbenfilmtage das Kommunale Kino vom 14. - 18. Juni 2017 und auch dieses Jahr haben die Organisatorinnen wieder viele tolle Filme und Veranstaltungen zusammengestellt. Das Programm ist ab sofort online! www.freiburger-lesbenfilmtage.de

Freiburger Lesbenfilmtage e.V. - c/o Kommunales Kino - Urachstraße 40 - 79102 Freiburg

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

170521 Preistraegerin Maria do Mar Castro Varela Foto Elke Vahle[PM/red.] Am Sonntag, dem 21. Mai 2017 wurde in Bochum der neue Preis für couragierte Lesben „CouLe“ der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. an die Wissenschaftlerin Prof.in Dr.in María do Mar Castro Varela verliehen. Die Berliner Professorin setzt sich mit ihrer Forschung besonders für die Rechte von lesbischen Frauen mit Migrations- und Rassismuserfahrung ein.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

ehefueralle

Online-Kampagnen-Tool der Initiative EHE FÜR ALLE läuft auf Hochtouren

In nur zehn Tagen gingen rund 20.000 E-Mails an Abgeordnete des Bundestages, in denen die Öffnung der Ehe eingefordert wird. Mit seinem Online-Kampagnen-Tool, dem EHE FÜR ALLE-Messenger, ermöglicht die Initiative EHE FÜR ALLE allen Menschen in Deutschland, ihren zuständigen Bundestagsabgeordneten ein Anschreiben zu schicken. Ziel ist es, die Öffnung der Ehe noch vor der parlamentarischen Sommerpause durchzubekommen. Die rege Teilnahme der Deutschen an der Kampagne zeigt: Das Interesse daran ist groß. Wer mitmachen möchte, kann dies unter https://messenger.ehefueralle.de tun.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

L KICK 1 Kopie

Seit März 2017 gibt es für die Abonnent*innen von L-MAG den L-Club, dem automatisch alle bisherigen und zukünftigen L-MAG-Abonnent*innen angehören. Diese bekommen neben dem üblichen Abo bei gleichem Preis noch mehr geboten: alle 2 Monate erscheint der L-MAG Newsletter mit exklusiven Events, Verlosungen und anderen Gimmicks. Das sind beispielsweise Veranstaltungen. Diese sind für alle offen, aber die Abonnent*innen erhalten immer ein extra  2for1 ticket inkl. Prosecco oder anderen Geschenken. Den Auftakt machte Just L in Berlin, eine neue lesbische Partyreihe. 

Und nun kommt L-MAG nach Köln! Und zwar zum DFB-Pokalfinale! L-Kick! Feiere mit L-MAG das DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln am 27. Mai http://www.l-mag.de/index.php?id=1756

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Es wird wieder gekickt! Zwei unserer Ehrenamtler*innen suchen Frauen*, die Lust auf gemeinsames Kicken haben. Hier ihr Aufruf, den wir gerne veröffentlichen: 

Mit neuen Ideen, frischer Motivation und der Freude am Fußball wollen wir wieder eine Hobby-Fußballmannschaft für Frauen* aufbauen und dafür brauchen wir euch! Wir, das sind Lisa und ich (Anna). Wir wohnen und studieren in Münster, sind 24 und 21 Jahre alt und würden sehr gerne mit euch demnächst wieder im Namen von LiVas e.V. zusammen Fußball spielen. Bisher ist Folgendes geplant: Wir würden einmal pro Woche zusammen kicken – der Tag steht noch nicht fest. Je nach Nachfrage würden wir das evtl. auch abstimmen, damit möglichst viele von euch Zeit haben. Vermutlich wird wieder auf der Sentruper Höhe oder einem Platz in Gievenbeck gespielt. Fitness, Alter und und fußballerisches Können spielen keine Rolle! Uns geht es um die Freude am Fußball und darum, neue Mädels* kennen zu lernen und in lockerer Atmosphäre etwas Sport zu treiben.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Haben Sie Lust, sich mit Zukunft und Älterwerden auseinanderzusetzen und Ihre Perspektive fotografisch umzusetzen? Dann laden wir Sie herzlich ein, gemeinsam mit Studierenden der Sozialen Arbeit an einem Projekt an der FH Dortmund mitzuwirken. Wir suchen lesbische, bisexuelle, schwule, queere und transgeschlechtliche Menschen jeden Alters, die Interesse an diesem kleinen Forschungsprojekt haben.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Am 17. und 18. Februar 2017 fand die Transfer- und Perspektiventagung der Queergesund*-Studie mit über 100 Teilnehmer*innen in Dortmund statt. Einen ausführlichen Bericht zur Tagung finden Sie hier: www.fh-dortmund.de/queertagung. Die Veranstalter*innen rund um Prof. Dr. Gabriele Dennert an der Fachhochschule Dortmund, zuständig für Sozialmedizin und Public Health mit Schwerpunkt Geschlecht und Diversität im FB 8 Angewandte Sozialwissenschaften, haben sich über das rege Interesse und die interessanten Diskussionen sehr gefreut. Auch nutzten viele das Zusammenkommen bei der Tagung für weiteres Netzwerken – und wünschten sich weitere thematische Veranstaltungen für die Zukunft.

Voraussichtlich ab Anfang Juni wird allen Tagungsteilnehmer*innen der interne Bereich mit den Materialien der Tagung zur Verfügung stehen. Alle registrierten Teilnehmer*innen erhalten von den Veranstalter*innen per E-Mail die nötigen Zugangsdaten übersandt. 

Die Hauptvorträge wurden auf Video aufgezeichnet. Voraussichtlich ab Herbst 2017 stehen diese Aufnahmen dann über das Internet allen Interessierten zur Verfügung. Aktuell wird im Projekt „Wissensportal LSBTI²“ die nötige Infrastruktur hierfür aufgebaut.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

bestellen... Take Me For A RideDVD-VÖ: 21. April 2017, ein Film von Micaela Rueda mit Samanta Caicedo, Maria Julia Rangel, Patricia Loor, EC/MEX/CO 2016, Spanisch, UT: Deutsch, 68 Minuten, Salzgeber & Co. Medien GmbH, FSK: 12.

Das letzte Schuljahr, irgendwo in Ecuador. Die sensible Sara ist in ihrer Klasse die Außenseiterin. Und auch Zuhause mit ihren Eltern findet sie keine gemeinsame Sprache. Stattdessen flüchtet sie sich in leuchtende Traumwelten, vergräbt sich tagelang in der Stadtbibliothek und raucht heimlich in verborgenen Ecken. Bis eines Tages Andrea in ihrem Versteck auftaucht, die neue Klassenkameradin, die genauso anders ist wie sie. Rasch entwickelt sich zwischen den Mädchen eine große Nähe, die immer zärtlicher wird. Zusammen scheint auf einmal alles möglich. Doch als ihre Umgebung ihre Liebe entdeckt, droht die gemeinsame Welt aus den Fugen zu geraten ...

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

L-MAG Mai / Juni 2017 L MAG 05 06 2017 Titelab 27. April 2017 im aus­gewähl­ten Zeit­schrif­ten­handel und im Bahn­hofs­buch­handel

Schwerpunktthema: Der Traum von Europa 
Europa – eine Komfortzone für Minderheiten, ein zerfallendes Konstrukt oder eine zukunftsweisende politische Utopie? L-MAG geht in Zeiten zunehmender Europa-Kritik der Frage nach: Wie leben lesbische Frauen in Europa?

Außerdem:

  • Von Singer-Songwriting über kultigen Rock bis hin zu Hip Hop – Drei musikalische Größen im Fokus
    Musik mit Herz: Lucy Spraggan, Debbie Harry und Sookee
  • Coming-out in Ecuador
  • 2017 wird ein politisch wegweisendes Jahr: vor der Bundestagswahl stehen im Mai zwei Landtagswahlen an, Politik mit Sinn: Wahlen in NRW und Schleswig-Holstein
  • CSD-Saison: Dyke March und CSD

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

aufruf queere freizeitNach der sehr erfolgreichen Studie „Coming-out – und dann…?!“, an der sich weit über 5000 LSBT*Q Jugendliche beteiligt haben (www.dji.de/coming_out), führt derzeit das Deutsche Jugendinstitut in München die Studie „Queere Freizeit“ durch. Damit werden erstmalig wissenschaftliche Daten zu Inklusions- und Exklusionserfahrungen von LSBTIQ* Jugendlichen in Freizeit und Sport erhoben werden. Was machen LSBTIQ* Jugendliche also in ihrer Freizeit und beim Sport, was erleben sie dabei und wie gehen sie mit den entsprechenden Erfahrungen um? Die entsprechenden Daten sollen mit Hilfe eines Online-Fragebogens und in einer Reihe von persönlichen Interviews erhoben werden.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

gewaltfreileben logo 140 300x139Seit April 2017 gibt es in Frankfurt ein neues Beratungsangebot: ‚gewaltfreileben‘ des Frankfurter Vereins Broken Rainbow e.V., das sich gezielt an lesbische und transgeschlechtliche Frauen mit Gewalterfahrung richtet. Das neue Beratungsangebot, das mit knapp 80.000 Euro durch die Hessische Landesregierung unterstützt wird, ergänzt die bereits in Hessen existierenden Beratungsstellen mit einem spezialisierten Angebot: Es nimmt die Vielfalt von Lebensumständen in den Blick und schafft eine Beratungssituation, in denen Betroffene sich nicht erklären müssen.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

35 Jahre LesbenRing e.V.: Feiert mit am 30.04. in Köln!

Am Sonntag, den 30.04.2017, feiern wir 35 Jahre LesbenRing e.V. Hierzu laden wir alle Mitfrauen und Freu_ndinnen ganz herzlich nach Köln ein! Kommt und feiert mit! Die Veranstaltung ist auf für Nicht-Mitfrauen offen.

Um 11.00 Uhr starten wir mit der Führung zu lesbischem Leben in Köln.
Irene Franken vom Frauengeschichtsverein wird uns zu den historischen Orten unserer Vergangenheit führen.
Um 14.00 Uhr kommen wir im Rubicon zu Kaffee und Plausch zusammen, dann gestalten verschiedene Künstle_rinnen unseren Nachmittag und frühen Abend:
Corinna Waffender liest für uns aus ihren Büchern, Lydies lesbische Verwandtschaft begeistern uns mit ihrer Akkordeonkunst und laden uns zum Mitsummen und -singen ein. Abends mit Beleuchtung ist eine Band zum Niederknien und Wegschmunzeln mit der wir unser Fest ausklingen lassen.

Wir bitten um Anmeldungen unter: anmeldung_zum_fest@lesbenring.de.
Das Anmeldeformular und weitere Informationen stehen auf www.lesbenring.de.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Queer Festival Heidelberg 2017 Copyright FuchsundOtter deEinzigartig in Deutschland: Im Mai dreht sich alles um das Queer Festival Heidelberg

9. Queer Festival Heidelberg vom 2.5.-30.5. 2017
Live Music - Art - Performance - Film - Politics
Online-Programmheft: http://bit.ly/QueerFestivalProgramm
Informationen im Web: www.queer-festival.de

Im Mai 2017 wird Heidelberg wieder für ein paar Wochen das Zentrum der queeren Kultur in Deutschland und Europa. Wie jedes Jahr präsentiert das Queer Festival zahlreiche hochkarätige Namen aus verschiedenen Sparten, entdeckt junge Künstler*innen und setzt Themen der LGBTTIQ-Community auf die Tagesordnung der Stadt. Die Highlights im Programm wie Hercules & Love Affair, Mykki Blanco oder Julien Baker sind gleichzeitig auch Höhepunkte des Kulturjahres in Heidelberg und Umgebung.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s
Anzeige:
Anzeige: