IMG 2264Foto (v.l.): sitzend: Inken Renner, Ulrike Schmauch, Sandro Wiggerich, stehend: Jenny Renner, Benjamin Rottmann, Axel Hochrein, Stefanie Schmidt, Günter Dworek, Henny Engels, Imke Duplitzer, Gabriela Lünsmann, Helmut Metzner, Uta Schwenke (Foto: Caro Kadatz)

Der Lesben- und Schwulenverband Deutschland /LSVD) hat am vergangenen Wochenende (1./2. April 2017) in Berlin beim 29. Verbandstag erstmals mehr Frauen als Männer in den Vorstand gewählt. Von den insgesamt 13 Bundesvorständen sind nun 7 Frauen. Den Vorstand verlassen haben Axel Blumenthal und Robert Hecklau, neu hinzugekommen sind Jenny Renner (Thüringen) und Prof. Dr. Ulrike Schmauch (FH Frankfurt).

170501 Gay inMay Osnabrueck merkel 1Gay in May 2017

Gay in May greift mit dem Motto „Es wird Zeit!“ in diesem Jahr die politische Entwicklung auf und informiert, denn in Zeiten von moderner Propaganda und Fake-News gewinnen echte Informationen an Wert. Hierzu lädt Gay in May am 9. Mai 2017 um 19 Uhr Osnabrücker Vertreter_innen aus den Parteien und der Gesellschaft zu einer Podiumsdiskussion in der Lagerhalle ein. In der zweistündigen Veranstaltung sollen Themen wie Eheöffnung und Adoptionsrecht, aber auch Menschenrechte sowie weitere Fragen aus dem Publikum zur Sprache kommen.

In gewohnter Tradition wird sich Gay in May aber nicht nur diesem Motto widmen, sondern die bewährte Mischung von Vorträgen, Filmen, Lesungen, Partys und Events präsentieren.

Das detaillierte Programm ist ab Anfang/Mitte April unter www.gayinmay.de  zu finden und liegt an zahlreichen Stellen aus.

sappho stiftung20 Jahre SAPPhO-Frauenwohnstiftung2017 wird die SAPPhO-Stiftung 20 Jahre alt, 20 Jahre eines bewegten Lesben-Lebens, in dem wir viel im Sinne der Stiftungsziele verwirklichen konnten.

Am 04.03.2017 starb Wienke Zitzlaff, eine der beiden Gründerinnen der Stiftung im Alter von 85 Jahren. Wir werden sie sehr vermissen und sind sehr traurig, dass sie mit uns nicht mehr das Erreichte feiern kann. Wir sind jedoch sicher, dass ihre Visionen und die SAPPhO Frauenwohnstiftung durch uns und viele andere weiterleben werden. Das 20jährige Jubiläum wollen wir in Gedenken an Wienke feiern.

Wir sind eine Stiftung von Lesben für Lesben. Zur Verwirklichung unserer Stiftungsziele braucht es Lesben, die Lust auf ein gemeinschaftliches Leben haben, über alle Generationen hinweg und besonders im Alter, wenn das lesbische Solidarnetz besonders wichtig ist.

LAG Lesben NRWLAG Lesben NRW 

Mit Stolz kann die LAG Lesben in NRW den Namen für den neuen Lesbenpreis der Öffentlichkeit präsentieren: „CouLe – Preis für couragierte Lesben“. http://couragierte-lesben-preis.nrw/

Die erste Preisträgerin ist María do Mar Castro Varela. Die LAG Lesben in NRW ehrt damit eine renommierte Wissenschaftlerin für ihre langjährige engagierte Arbeit in den Themenfeldern der Internationalen Frauen- und Genderforschung, der Kritischen Migrationsforschung und den postkolonialen Theorien, mit den Schwerpunkten Diskriminierung, Rassismus, Gender und Queer Studies.

Die Preisverleihung ist am 21. Mai 2017 im Jahrhunderthaus in Bochum. Eine Teilnahme an der Preisverleihung ist nur mit Einladung möglich.

170928 womensummerland1. WomenSummerLand vom 28.09.- 01.10.2017

Bist DU bereit für ein außergewöhnliches Ereignis? Nicht weniger als ein Wirbelwind der Gefühle, gepaart mit Fashion, Beauty, Wellness, Sport, Kultur und musikalischen Highlights erwartet die Besucherinnen, wenn das 1. WomenSummerLand vom 28.09.- 01.10.2017 am Amici Beach in Effeld (Wassenberg) (bei Mönchengladbach) stattfindet.

Vielfältige Workshops, Kultur- und Sportaktivitäten, Beauty -, Livestyle- und Fashionangebote zum schnuppern, ausprobieren und neuen Interessen wecken in Kombination mit guten Djanes und internationalen Musikacts, warten auf Dich.

Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen. http://www.womensummerland.de/

LSVDLSVDDer LSVD und die Friedrich-Ebert-Stiftung heißen euch im Mai wieder gemeinsam willkommen zum Regenbogenfamilienseminar in Berlin! 

Unter dem Motto „Regenbogenfamilien zu jeder Zeit!“ sind lesbische Mütter, schwule Väter und ihre Kinder, ob zusammen oder in Trennung, sowie Lesben und Schwule, die über Familiengründung nachdenken, herzlich eingeladen, sich vom 19.-21. Mai 2017 in Vorträgen und Arbeitsgruppen zu informieren, auszutauschen, zu vernetzen und miteinander Freude zu haben.

20170112 Logo TJGleiches Recht für jede LiebeObwohl sich die Lebenssituation von Lesben, Schwulen und Bisexuellen in Deutschland in den vergangenen Jahren insgesamt verbessert hat, werden sie weiterhin diskriminiert - am Arbeitsplatz, in der Schule und, überdurchschnittlich häufig, in der Öffentlichkeit sowie im Freizeitbereich.

Auf der Fachtagung „LSBTTQ*: Vielfalt als Stärke – Vielfalt als Herausforderung!“ möchten wir - die Antidiskriminierungsstelle des Bundes - Ihnen zunächst die Detailergebnisse unserer Betroffenenbefragung zur sexuellen Orientierung vorstellen. Wie können Diskriminierungen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans* wegen des Alters, der ethnischen Herkunft, einer Behinderung oder des Geschlechts vermieden werden? Wie funktioniert die Zusammenarbeit innerhalb der Community und wie gestaltet sich in Zeiten wachsenden Populismus die Kommunikation mit der Mehrheitsgesellschaft?

We ar pART of CultureWe ar pART of CultureGroßer Bahnhof für Lesben und Schwule

Das Projekt 100% MENSCH hat zur Finanzierung der Ausstellung ein Crowdfunding gestartet, welche die notwendigen Eigenmittel für eine Förderung durch das Familienministerium und die Bundeszentrale für politische Bildung ermöglichen soll.

http://www.wearepartofculture.de | http://www.startnext.com/wapoc | www.betterplace.org/p50886 | http://www.100mensch.de

Am Sa., 25. März, 18 - 20 Uhr startete im Rubicon eine neue Gruppe für Frauen, die Frauen lieben – „MEET HER“. Die Gruppe richtet sich gezielt an 25-50 Jährige. Sie eröffnet damit auch dieser Altersgruppe einen Raum sich selbstorganisiert und zwanglos zu treffen, auszutauschen und zu sehen, was sich daraus entwickelt. Frauen, die Interesse haben, sind auch bei den regelmäßig stattfindenden Treffen jeweils am 4. Samstag im Monat im Rubicon-Beratungszentrum (Rubensstr. 8-10) herzlich willkommen. Anmeldungen oder eine Kontaktaufnahme außerhalb der Gruppentreffen ist möglich über: meetherrubi@gmx.de

Weitere Infos unter: http://www.rubicon-koeln.de/Aktuelles

Ravensbrueck Gedenkkugel Foto Konstanze GerhardJetzige Gedenkkugel außerhalb der Mauer des Frauen-KZ RavensbrückDie Initiative "Autonome feministische FrauenLesben aus Deutschland und Österreich" setzt sich seit langem dafür ein, eine Gedenkkugel für die „verfolgten und ermordeten lesbischen Frauen im ehemaligen Frauenkonzentrationslager Ravensbrück dauerhaft zu verankern’. Mittlerweile haben 519 Personen und Organisationen aus 27 Ländern unterschrieben! Vielen Emails waren interessante und berührende Geschichten und Ermunterungen angehängt. 

Anzeige:
Anzeige: