Die MÜNCHENSTIFT GmbH hat sich nach dem Stadtratsbeschluss der Landeshauptstadt München als einziger Münchner Träger für das Modellprojekt Öffnung der stationären Altenpflege für LGBT beworben. Der Dokumentarfilm weist auf die Bedürfnisse älterer Lesben, Schwuler und Transmenschen hin und zeigt, wie die Öffnung der stationären Altenpflege für LGBT in den Pflegeeinrichtungen der MÜNCHENSTIFT gelebt werden kann.

https://www.youtube.com/watch?v=QQ0HwYpR-kk

Ein enger Kontakt und Austausch mit der LGBT Community ist ein wesentlicher Bestandteil des Projekts. Unter anderem werden durch die Stabsstelle Vielfalt in Absprache mit den drei Projekt-Häusern: Haus an der Effnerstraße, Haus St. Martin und Haus. St. Maria Ramersdorf verschiedene Veranstaltungen für BewohnerInnen – auch mit der LGBT Community – organisiert. Daneben ist auch die Fort-und Weiterbildung der MitarbeiterInnen der MÜNCHENSTIFT ein großes Anliegen, weshalb es - ebenso unter anderem durch die LGBT Community - organisierte Fortbildungen und Stadtrundgänge für MitarbeiterInnen gibt. Die MÜNCHENSTIFT war seit 2014 jedes Jahr auf dem CSD vertreten. Das übergeordnete Ziel ist es, eine Öffnung der stationären Altenpflege für LGBT zu erreichen und in Zukunft auch über die Projekthäuser hinaus in allen Häusern einen diskriminierungsfreien Raum für MitarbeiterInnen und BewohnerInnen als gelebte Normalität zu erfahren.

Fachlich begleitet wird das Projekt von der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen und vom Sozialreferat.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=QQ0HwYpR-kk

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Anzeige:
Anzeige: