Stand der  Landeskoordination auf dem Deutschen Präventionstag 2013 in BielefeldStand der Landeskoordination auf dem Deutschen Präventionstag 2013 in Bielefeld„Ich bin überfallen worden" – „Mein Nachbar bedroht mich!" – „Ich werde am Arbeitsplatz gemobbt!" Anrufe wie diese erreichen die Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit für Lesben und Schwule in NRW regelmäßig. 
Dass Diskriminierung und Gewalt auch heute noch zum Alltag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*Menschen gehören, hat eine Studie im Auftrag der EU in diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt. 46 % der 11.000 Befragten aus Deutschland gaben an, in den letzten 12 Monaten aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität diskriminiert oder angegriffen worden zu sein. Gleichzeitig besteht ein hohes Dunkelfeld: nur sehr wenige der Betroffenen entschließen sich zu einer Anzeige. Viele wissen nicht an wen sie sich mit ihren Gewalterfahrungen wenden können.

Anzeige:
Anzeige: